Modellbahnclub Orlabahn e.V.

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

Statistik
Einträge ges.: 108
ø pro Tag: 0
Online seit dem: 31.12.2008
in Tagen: 4164

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jena

Dreiviertel sind vorbei

Ja, so ist es. Die Zeit rast und inzwischen sind die Termine in Leipzig, Münchberg und Jena schon wieder vorbei. Alle Veranstaltungen liefen von unserer Seite her ganz hervorragend.

In Leipzig waren David und Max vertreten. David konnte dort im Gleis 27 zeigen, wie wir unsere Oberleitung auf der TT-Anlage Sonnenburg anfertigen. Alles wird selbst gelötet und entspricht somit weitestgehend dem Vorbild. Die Drahtstärke ist sehr filigran gewählt und wir hoffen, dass durch das Spannen der Fahrleitung ein sicherer Oberleitungsbetrieb erfolgen kann. Schließlich wollen wir mit „Bügel an“ fahren. Die guten Erfahrungen an unserer Langenthal-Anlage machen uns aber recht optimistisch, auch wenn wir hier um einen Maßstab kleiner sind.
Zeitgleich zu Davids Basteltätigkeit konnte Max auf den Industrieanschlüssen von Tanklager und Holzplatz Fahrbetrieb vorführen. Somit waren viele interessante Gespräche unserer beiden Orlabahner mit den Besuchern der Messe möglich. Viele Fragen wurden beantwortet und Neugier geweckt. Erstaunlich war, dass viele den MEC Orlabahn kennen und sich schon jetzt auf die nächste Ausstellung in Pößneck freuen.




Ein weiterer Termin stand ein paar Wochen später in Jena an. Schon eine Woche vor Beginn brachten wir mit „unserem“ Sponsor-LKW die Oberlandbahn in das alte Straßenbahndepot. Eine Woche vorher deshalb, weil der LKW eben am Wochenende immer frei ist und wir deshalb vorzugsweise immer diese Tage nutzen. Der Chefin der Firma Heinemann gebührt dazu unser großer Dank, dann durch ihre Sponsortätigkeit können wir letztendlich die erhaltenen Aufwandsentschädigungen direkt wieder in unsere Projekte stecken. Im Laufe der Woche bauten Mario, Dietmar und Wolfgang die Anlage auf und am Sonnabend öffnete die Ausstellung ihre Türen. Einige Jenaer Modellbahner vermissten zwar die Ziemestalbrücke, aber diese sollte wegen Platzmangels nicht mit ausgestellt werden. So blieb uns nur die Variante von Ziegenrück bis Liebschütz übrig. Die Jenaer Modellbahnausstellung läuft immer über neun Tage, also zwei komplette Wochenenden und in der Woche immer nachmittags. Ein großer personeller Aufwand für uns, aber wir sind das ja in Jena schon gewohnt. Die Besucherzahlen spiegeln diese langen Öffnungszeiten allerdings nicht wider. Wir schaffen bei uns ähnliche Zahlen in 3 Tagen. Trotzdem hat es uns Spaß gemacht und das Ambiente des alten Depots trug dazu einen nicht unwesentlichen Teil bei. Die Jenaer stellten drei ihrer eigenen Anlagen aus, die TT-Anlage Weingarten, gesteuert mit einer selbst entwickelten Software, die 0m-Anlage Golms, die schon sehr viel herumgekommen ist und die H0/H0e-Anlage Heinersgrün, bei der gerade eine Erweiterung ansteht. Des Weiteren wurde ein sehr großes Gartenbahn-Arrangement präsentiert. Als Gast war außer uns Herr Böhmel aus Taucha mit von der Partie. Bei ihm fuhren die alten Züge aus der Zeit des Beginns der Modellbahnerei auf Spur 0. Solche Firmen wie Bing, Märklin oder Bub haben sich dabei vor über 100 Jahren einen Namen gemacht. Herr Böhmel hat mir erzählt, dass er jetzt einen Nachfolger für die Betreuung seiner umfangreichen Sammlung in den Nenngrößen 0 und 1 gefunden hat und sich im nächsten Jahr aus dem aktiven Ausstellungsdienst zurückziehen wird. Wir wünschen jedenfalls einem sehr guten Bekannten, der schon zweimal in Pößneck ausgestellt hat, alles Gute und weiterhin beste Gesundheit. Einige interessante Vitrinen und lesenswerte Dokumentationstafeln ergänzten die Jenaer Ausstellung.
Schon vor dem Start in Jena machten wir uns mit der N-Anlage Pößneck, oberer Bahnhof nach Münchberg auf den Weg. Dort fand die Exposition des MEC 01 Münchberg zum 45 jährigen Jubiläum des dortigen Modellbahnclubs statt.








Da wir schon viele Jahre mit den Franken zusammenarbeiten, lag es nahe, eine unserer Anlagen dort zu zeigen. Dem Wunsch, unsere N-Anlage zu zeigen, sind wir gern nachgekommen.




Die Münchberger zeigten die eigenen Anlagen Reichsbahn in H0e, Mariazellerbahn in H0e, US-Anlage in H0 und noch einige kleinere Schaustücke in N und H0.






Als Gast waren unter anderem Franz Rittig, die Bimmelbahner mit Jens Petermann und Norman Timpe,


Sebastian Schmidt, die polnischen Freunde von Polska Makieta Modułowa


und Martin Knaden eingeladen worden. Auch das uns sehr bekannte Sägewerk von Berthold Meinel aus Klingental war dabei.


Viele verschiedene Herangehensweisen ans Hobby wurden gezeigt und die Besucher konnten sich umfangreich informieren.

In den nächsten Tagen folgt dann der Jahresabschluss in Weimar. Im dortigen BMW-Autohaus sind wir noch mit Amaliengrund und Waldsee vertreten. Waldsee erstmals volldigital mit freier Steuerung. Das heißt, die Züge suchen sich ihren Weg von ganz allein. Wir sind gespannt, ob es so funktioniert, wie wir uns das gedacht haben.
Für das neue Jahr nehme ich mir vor, hier wieder mehr zu schreiben, aber es fehlt eben oft die Zeit. Jetzt bleibt mir nur noch, allen Lesern eine schöne Vorweihnachtszeit zu wünschen und bleibt uns gewogen!
© Klaus Regu

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 11.12.2019, 20.54 | (0/0) Kommentare | PL

Ausstellungsbesuche

An unserem traditionellen Ausstellungswochenende um den 31.Oktober herum sind inzwischen auch einige andere Vereine aktiv und stellen Modellbahnanlagen aus. Da wir in diesem „ungeraden“ Jahr nicht selbst dran sind als Aussteller haben wir ein Auto mit Modellbahnfreunden vollgeladen und uns auf den Weg gemacht. Der erste Abschnitt führte Rene´, Charly, Ralph, Dietmar und mich zu den Jenaer Freunden vom Modelleisenbahnklub Jena 49 e.V. Nachdem die Jenaer viele Jahre in der Grete Unrein Schule ihr Ausstellungsdomizil hatten, sind sie jetzt seit ein paar Jahren im Alten Straßenbahndepot in der Dornburger Straße 17 untergekommen. Im ansprechenden Ambiente macht es natürlich viel Spaß, Modellbahnanlagen zu betrachten. Wenn dann auch noch die Partybahn in der Halle steht, ist die Stimmung perfekt. Wir konnten hier die Anlagen Weingarten, Heinersgrün, Golms, Spur 0 und die LGB begutachten.













Viele Kinder waren von einer Funktionsanlage begeistert. Hier wurde Schotter in verschiedenen Korngrößen verladen, mit der Feldbahn transportiert und anschließend wieder in die verschiedenen Körnungen separiert. Mit Radladern konnte alles dann verladen werden und es ging von vorn los. Es war immer Bewegung in dieser Ecke. Dieter Frisch aus Berlin zeigte die ersten Modelle seiner geplanten 0f-Anlage, die er, wenn alles klappt, im nächsten Jahr in Pößneck zeigen möchte. Einige Heimanlagen unterschiedlichster Nenngrößen ergänzten die Präsentation.





Insgesamt eine sehenswerte Ausstellung in einmaliger Umgebung.

Anschließend fuhren wir über die A4 nach Emleben. Dort fand die Modellbahnausstellung der IG Hirzbergbahn statt. Im dortigen Bürgerhaus haben wir ebenfalls ein perfektes Ausstellungsumfeld vorgefunden. Eine sehr schön gestaltete H0- Modulanlage der Modellbahnfreunde Herpf – Suhl – Hirschbach war für uns das Highlight der Ausstellung.







Aber auch die obligatorische LGB-Anlage durfte nicht fehlen.



Das BW Stendal war im Modell ebenso zu sehen, wie eine Feldbahn in H0 mit den aktuellen Busch-Modellen.







Eine Faller AMS-Anlage brachte etwas Nostalgie in die Halle und eine in Entstehung befindliche Spur 1-Anlage, noch ohne Landschaft, präsentierte schöne Lokomotiven und Züge. Modellbahnfreund Ralf Denke, der auch schon bei uns in Pößneck ausgestellt hat, zeigte seine inzwischen kräftig gewachsene Kolwitzer Stadtbahn in Nenngröße 0e. Feiner Modellbau, vorbildlicher Fahrbetrieb und viele Kleinserienmodelle zeichnen diese Anlage aus.





Eine Kleinstanlage in einem Blumentopf hat mir besonders gut gefallen.



Wir nutzten gleich die Gelegenheit, uns für das Jahr 2017 bei den Hirzberger Freunden anzumelden. Wir könnten uns durchaus vorstellen, dort selbst eine unserer Anlagen zu präsentieren. Mal sehen, ob das klappt.

Auf dem Heimweg kehrten wir noch kurz am Imbiss in Magdala ein. Natürlich nicht ohne noch ein paar frische Wurstwaren mitzunehmen. Am anschließenden Sonntag wurden die von mir gekauften Bratwürste noch auf den Grill gelegt und genüsslich verspeist.

© Klaus Regu

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 11.11.2015, 21.52 | (0/0) Kommentare | PL

Clubausflug

Am Sonnabend, den 30. Mai war es nun soweit. Wir trafen uns um halb zwölf am unteren Bahnhof Pößneck, um gut gelaunt mit einem Triebwagen der „Erfurter Bahn“ nach Jena zu fahren. Unser Transportmittel war gut besetzt. Somit freuten wir uns als Eisenbahnfans wieder einmal, dass diese Regionallinie so gut von den Reisenden angenommen wird und wir uns keine Sorgen um die weiterhin gute Anbindung Pößnecks nach Jena machen müssen. Da wir, wie schon kurz berichtet, im Rahmen der Vereinsaktion der Erfurter Bahn „Verein auf Tour“ für unsere Fahrt vier kostenfreie Thüringentickets erhalten hatten, konnten wir diese mit 20 Mitreisenden auch komplett ausnutzen. Zwar mussten Ephraim und Mario am Vormittag noch arbeiten, aber in Kahla bzw. Jena-Göschwitz waren wir dann komplett.



Wie es weitergeht? Einfach

...weiterlesen

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 06.06.2015, 17.36 | (0/0) Kommentare | PL

Vorfreude

Wir werden mal wieder einen Clubausflug durchführen. Charly hat zur Jahresversammlung den Vorschlag gemacht, eine Fahrt nach Jena zu unternehmen. Nachdem er sich um die Organisation gekümmert hat, steht der Termin fest. Ende Mai fahren wir mit der Erfurter Bahn nach Jena. Dort werden wir eine Stadtrundfahrt mit der Jenaer Straßenbahn über das gesamte Streckennetz machen und anschließend noch ein gemütliches Bierchen oder Weinchen im Restaurant Papiermühle genießen. Gepasst hat bei unserer Planung ein Angebot der Erfurter Bahn. Es gibt nämlich eine Vereinsaktion, bei der kostenfreie Fahrkarten an Vereine vergeben werden. Wir haben einen Antrag gestellt und wurden mit 4 Thüringentickets bedacht, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben. Hoffen wir nun auf gutes Wetter und dann werden wir demnächst von der Fahrt berichten.

©Klaus Regu

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 03.05.2015, 18.27 | (0/0) Kommentare | PL

Weihnachten

Hallo liebe Freunde des MEC Orlabahn.

Wir wünschen Euch allen ein schönes, friedvolles, geruhsames und fröhliches Weihnachtsfest. Nutzt die Zeit, um zu verschnaufen und neue Kraft für ein hoffentlich wieder sehr ereignisreiches neues Jahr zu schöpfen. Ich hoffe, das unser Hobby weiterhin einen festen Platz in Eurem Leben hat. Die diesjährigen Ausstellungen machen mir Hoffnung. Viele Kinder haben uns besucht und waren fasziniert von den fahrenden Eisenbahnen, Autos, Schiffen und Seilbahnen auf den verschiedensten Modellbahnanlagen.









Sieht man den Kindern die Begeisterung nicht an? Sicher, am liebsten sollten auf unserer Anlage Langenthal nur ICE fahren, aber, mal ehrlich, wäre das sooo schlimm? Für wen machen wir Ausstellungen? Doch vorwiegend für die Gäste!

Trotzdem, auch der Modellbau in früheren Epochen war in Jena vertreten. Die erstmals gezeigte Anlage "Lauscha" hat mit ihrem hervorragenden Gebäudemodellbau imponiert und viele Gäste zum Staunen gebracht.

Ein kleines Video von unserer automatischen Faller-Car-Ladestation soll hier noch angefügt werden. Auf einem Teil der Anlage fahren ja Autos und hier zeigen wir mal, wie die Fahrzeuge geladen werden. "Hamburg lässt grüßen"! Aber, es werden keine Akkus geladen, sonders Kondensatoren mit riesiger Kapazität (10 bis 22 Farrad).

zum Video







Eine weitere in Jena gezeigte Anlage war die schon auf sehr vielen Ausstellungen gezeigte 0m-Anlage "Golms". Immer wieder ein Anziehungspunkt, schon wegen der Größe der Modellfahrzeuge. Auf dieser Anlage zeigten die Jenaer Modellbahnfreunde ihr Können beim vorbildgetreuen Oberleitungsbau.



Die Jenaer Clubmitglieder haben eine schön gestaltete Ausstellung präsentiert und wir waren gern ein Teil davon.



Jetzt wollen wir uns aber erstmal etwas Ruhe gönnen. Im Januar starten wir mit der N-Anlage in Richtung Löbau und bis dahin:



© Klaus Regu

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 20.12.2013, 14.59 | (0/0) Kommentare | PL

Dreiviertel sind Geschichte

Ja, so ist es. Die Zeit rast und inzwischen sind die Termine in Leipzig, Münchberg und Jena schon wieder vorbei. Alle Veranstaltungen liefen von unserer Seite her ganz hervorragend.

In Leipzig waren David und Max vertreten. David konnte dort im Gleis 27 zeigen, wie wir unsere Oberleitung auf der TT-Anlage Sonnenburg anfertigen. Alles wird selbst gelötet und entspricht somit weitestgehend dem Vorbild. Die Drahtstärke ist sehr filigran gewählt und wir hoffen, dass durch das Spannen der Fahrleitung ein sicherer Oberleitungsbetrieb erfolgen kann. Schließlich wollen wir mit „Bügel an“ fahren. Die guten Erfahrungen an unserer Langenthal-Anlage machen uns aber recht optimistisch, auch wenn wir hier um einen Maßstab kleiner sind.
Zeitgleich zu Davids Basteltätigkeit konnte Max auf den Industrieanschlüssen von Tanklager und Holzplatz Fahrbetrieb vorführen. Somit waren viele interessante Gespräche unserer beiden Orlabahner mit den Besuchern der Messe möglich. Viele Fragen wurden beantwortet und Neugier geweckt. Erstaunlich war, dass viele den MEC Orlabahn kennen und sich schon jetzt auf die nächste Ausstellung in Pößneck freuen.

Ein weiterer Termin war stand ein paar Wochen später in Jena an. Schon eine Woche vor Beginn brachten wir mit „unserem“ Sponsor-LKW die Oberlandbahn in das alte Straßenbahndepot. Eine Woche vorher deshalb, weil der LKW eben am Wochenende immer frei ist und wir deshalb vorzugsweise immer diese Tage nutzen. Der Chefin der Firma Heinemann gebührt dazu unser großer Dank, dann durch ihre Sponsortätigkeit können wir letztendlich die erhaltenen Aufwandsentschädigungen direkt wieder in unsere Projekte stecken. Im Laufe der Woche bauten Mario, Dietmar und Wolfgang die Anlage auf und am Sonnabend öffnete die Ausstellung ihre Türen. Einige Jenaer Modellbahner vermissten zwar die Ziemestalbrücke, aber diese sollte wegen Platzmangels nicht mit ausgestellt werden. So blieb uns nur die Variante von Ziegenrück bis Liebschütz übrig. Die Jenaer Modellbahnausstellung läuft immer über neun Tage, also zwei komplette Wochenenden und in der Woche immer nachmittags. Ein großer personeller Aufwand für uns, aber wir sind das ja in Jena schon gewohnt. Die Besucherzahlen spiegeln diese langen Öffnungszeiten allerdings nicht wider. Wir schaffen bei uns ähnliche Zahlen in 3 Tagen. Trotzdem hat es uns Spaß gemacht und das Ambiente des alten Depots trug dazu einen nicht unwesentlichen Teil bei. Die Jenaer stellten drei ihrer eigenen Anlagen aus, die TT-Anlage Weingarten, gesteuert mit einer selbst entwickelten Software, die 0m-Anlage Golms, die schon sehr viel herumgekommen ist und die H0/H0e-Anlage Heinersgrün, bei der gerade eine Erweiterung ansteht. Des Weiteren wurde ein sehr großes Gartenbahn-Arrangement präsentiert. Als Gast war außer uns Herr Böhmel aus Taucha mit von der Partie. Bei ihm fuhren die alten Züge aus der Zeit des Beginns der Modellbahnerei auf Spur 0. Solche Firmen wie Bing, Märklin oder Bub haben sich dabei vor über 100 Jahren einen Namen gemacht. Herr Böhmel hat mir erzählt, dass er jetzt einen Nachfolger für die Betreuung seiner umfangreichen Sammlung in den Nenngrößen 0 und 1 gefunden hat und sich im nächsten Jahr aus dem aktiven Ausstellungsdienst zurückziehen wird. Wir wünschen jedenfalls einem sehr guten Bekannten, der schon zweimal in Pößneck ausgestellt hat, alles Gute und weiterhin beste Gesundheit. Einige interessante Vitrinen und lesenswerte Dokumentationstafeln ergänzten die Jenaer Ausstellung.
Schon vor dem Start in Jena machten wir uns mit der N-Anlage Pößneck, oberer Bahnhof nach Münchberg auf den Weg. Dort fand die Exposition des MEC 01 Münchberg zum 45 jährigen Jubiläum des dortigen Modellbahnclubs statt. Da wir schon viele Jahre mit den Franken zusammenarbeiten, lag es nahe, eine unserer Anlagen dort zu zeigen. Dem Wunsch, unsere N-Anlage zu zeigen, sind wir gern nachgekommen.
Die Münchberger zeigten die eigenen Anlagen Reichsbahn in H0e, Mariazellerbahn in H0e, US-Anlage in H0 und noch einige kleinere Schaustücke in N und H0. Als Gast waren unter anderem Franz Rittig, die Bimmelbahner mit Jens Petermann und Norman Timpe, Sebastian Schmidt, die polnischen Freunde von Polska Makieta Modułowa und Martin Knaden eingeladen worden. Auch das uns sehr bekannte Sägewerk von Berthold Meinel aus Klingental war dabei. Viele verschiedene Herangehensweisen ans Hobby wurden gezeigt und die Besucher konnten sich umfangreich informieren.

In den nächsten Tagen folgt dann der Jahresabschluss in Weimar. Im dortigen BMW-Autohaus sind wir noch mit Amaliengrund und Waldsee vertreten. Waldsee erstmals volldigital mit freier Steuerung. Das heißt, die Züge suchen sich ihren Weg von ganz allein. Wir sind gespannt, ob es so funktioniert, wie wir uns das gedacht haben.
Für das neue Jahr nehme ich mir vor, hier wieder mehr zu schreiben, aber es fehlt eben oft die Zeit. Jetzt bleibt mir nur noch, allen Lesern eine schöne Vorweihnachtszeit zu wünschen und bleibt uns gewogen! 
© Klaus Regu

PS: Bilder sind leider nur von Münchberg vorhanden.

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 00.00.0000, 00.00 | (0/0) Kommentare | PL

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

2020
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ihre Nachricht an den Club:

Captcha Abfrage



Leuther, Matthi
Hallo
Falls Sie Interesse an einer Spur0 Anlage haben ( Größe 4m x 0,8 m) teilbar würde ich mich über eine Nachricht freuen.
6.4.2020-11:50
Jörg
Hallo Modellbahner,

2016 waren wir zusammen in Döbeln zur Modellbahnausstellung.
Mit einem Kollegen von Euch hab ich mich nett unterhalten.
Könnte dieser mich mal kontaktieren?
Er ist auf swm zweiten Foto von der Jahresversammlung 2016 ganz rechts mit Brille zu sehen.
Meine Telefonnummer hat er. Ich Seine leider nicht.
Grüße aus Döbeln :D
10.4.2017-14:45
Peter Simon
Hallo Freunde, es war wieder klasse bei Euch. Danke für die Ausstellung ein Münchberger MEC01ler
30.10.2016-16:50
Oliver Pücher
Hallo! Ich bin morgen wieder einmal in Neustadt, wann kann man bei Ihnen denn mal vorbeikommen, oder geht das nur an öffentlichen Fahrtagen?, bin so ein bis dreimal im Jahr in Neustadt/Pößneck. Danke und grüße
Oliver Pücher
Themagicfriend@web.de :) :ok:
6.4.2015-12:38
TT
Eure Ausstellung war der HAMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :) :) :) :)
7.11.2014-15:20
TT
Das mit den Diorama-Teilen ist eine coole Sache ! :) ;) :cool: :ok:
17.9.2014-20:20
TT
Eure Ausstellungen sind der Hammer !!! Macht weiter so !!! Ihr seid einfach nur spitze !!! :ok:
10.4.2014-16:46
TT
:) :) :) :)
31.1.2014-17:01
H0
Eure Ausstellungen sind immer :ok: vom feinsten :ok: :cool: :ok:
31.1.2014-16:59
Hello
Klasse Arbeit die Ziehmestalbrücke !!!

Baut doch noch ein TRANSRAPID durchs Orlatal... ;)

Viel Erfolg in der Shedhalle... :ok:
4.10.2010-11:33