Modellbahnclub Orlabahn e.V.

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

Statistik
Einträge ges.: 95
ø pro Tag: 0
Online seit dem: 31.12.2008
in Tagen: 3484

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Umzug

Es gibt Neuigkeiten!

Zuerst einmal: Wir haben neue Clubräume gefunden und das ging sehr schnell. Schon zwei Wochen nach der Kündigung war alles unter Dach und Fach. Unser Bürgermeister Herr Modde hat sich gleich in Woche eins nach dem „Blauen Brief“ Zeit für uns genommen und den Kontakt zur städtischen Wohnungsbaugesellschaft GWG hergestellt. Auch dort fand unsere Situation offene Ohren. Gleich mehrere Objekte wurden uns angeboten, sodass wir sogar eine Auswahl treffen konnten.

Entschieden haben wir uns für die ehemalige Videothek in der Bahnhofstraße. Diese Gewerberäume sind momentan nicht vermietet und das gesamte Gebäude befindet sich in einer Komplettsanierung. Das gab uns die Möglichkeit, unsere Ausstattungswünsche anzubringen und sie mit den Möglichkeiten des Vermieters unter einen Hut zu bekommen. Momentan befindet sich der Ausbau in der Endphase und einem Beginn des Mietverhältnisses ab November steht nichts im Wege.

Wir sind schon jetzt in großer Erwartung und Freude über diesen ungeplanten Neuanfang, gibt er uns doch die Gelegenheit, alles Material zu sichten, zu sortieren und nicht zuletzt auch aufzuräumen. Überflüssiges wird entsorgt und manchmal findet man sogar Dinge ... von denen wussten wir gar nicht mehr, dass wir sie besitzen. Aber nicht, das hier der Eindruck entsteht, wir wären unordentlich. Nein, das nicht, aber wenn so an die 15 aktive Modelleisenbahner basteln und bauen ist es mit der Ordnung nicht immer ganz leicht. Wir werden uns auf diesem Gebiet aber auf jeden Fall anstrengen müssen, damit es besser wird.

Ein kleiner Eindruck der Aufräumarbeiten:







Neben den trotzdem weitergeführten Bautätigkeiten an der Orlabahn und der neuen Anlage Sonnenburg sind wir seit einigen Wochen beim Sortieren und Transportfertigmachen unserer Anlagenteile und des sonstigen Materials. Am 1. November erhalten wir die neuen Clubräume zur Nutzung und werden dann am 6. November die ersten Teile dort einlagern, denn und das sind die weiteren Neuigkeiten, kommen wir an diesem Tag von zwei Gastausstellungen zurück.

Eine Gruppe ist in Münchberg mit der Kurzvariante der Anlage Langenthal zu Gast und die TT-Freunde sind in Zeulenroda mit der Oberlandbahn- Kurzvariante Ziegenrück vertreten.

Die Öffnungszeiten Münchberg:    
Samstag, den 5.11. von 10-19 Uhr
Sonntag, den 6.11. von 10-17 Uhr
Mehr zur Ausstellung auf der Seite des MEC 01 Münchberger Eisenbahnfreunde e.V. ...

Die Öffnungszeiten Zeulenroda:
Samstag, 9-18 Uhr
Sonntag, 9-18 Uhr
 
Wir hoffen, dass wir trotz Umzugsstress beide Ausstellungen gut über die Runden bekommen und uns nicht übernehmen. Beide Veranstaltungen wurden von uns schon Anfang des Jahres zugesagt und wir stehen zu unserem Wort. Im Dezember gibt es dann noch eine Beteiligung am traditionellen und historischen Weihnachtsmarkt in Ziegenrück.

Die Öffnungszeiten:
Sonntag, den 27.11. von 13-17 Uhr

Hier wird ein Teil der TT-Oberlandbahn erstmals in der Aufbauvariante Ziemestalbrücke mit den beiden angrenzenden Modulen gezeigt. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich diese Variante bewährt.

Ein weiterer Termin, allerdings schon für das nächste Jahr, ist die Dresdener Modellbahnmesse vom 17.-19. 02. 2012. Dort werden wir nun schon zum 3. Mal in Folge wieder vertreten sein. Ausgestellt wird ein Teil der Oberlandbahn, nämlich der Abschnitt von Liebschütz bis hinter die Ziemestalbrücke.
Mehr zur Messe auf den Seiten des MEC Pirna e.V. ...

So, das soll es für heute wieder einmal von uns gewesen sein. Wenn die neuen Clubräume eingeräumt sind gibt es wieder einen Bericht und ein paar neue Bilder von uns.
 

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 21.10.2011, 18.05 | (0/0) Kommentare | PL

Arbeitsbericht Juni 2011

So langsam wird es wieder einmal Zeit, etwas von uns hören zu lassen. Nachdem wir ja recht erfolgreich von unseren Beteiligungen an den Messen in Dresden und Dortmund zurückgekommen sind, haben wir uns wieder in die Arbeit gestürzt. An der Orlabahn sind inzwischen die Gelände- und Landschaftsbauer recht fleißig gewesen. Die Bahnsteige sind gebaut, die ersten Straßen vorbereitet und auch das Geländeprofil am ersten Teil aus Richtung Saalfeld ist schon zu erkennen.





Momentan geht es an das Einschottern der Gleise. Das wird uns sicher eine Weile beschäftigen, zumal wir noch auf „Schottersuche“ sind. Bei dem riesigen Angebot eine nicht ganz leichte Aufgabe. Trotzdem kann man bereits erkennen: das wird der neue Teil der Orlabahn. Erstmals bei uns setzen wir das ELITE-Gleis von Tillig ein und die Weichen werden mit Hilfe von Servomotoren gestellt. Also wieder einmal ein Experiment für uns. Wir bleiben aber fahrtechnisch bei unserem Konzept: ANALOG!

Für uns gibt es da einige Argumente dafür. Zum Beispiel nutzen wir für den Fahrbetrieb nur Fahrzeuge aus privater Hand und unsere Club-Mitglieder fahren zu Hause nicht digital. Ein weiteres Argument ist die einfachere Störungssuche, wenn etwas nicht funktioniert. Einen einfachen Stromkreis, der ja meist nur aus Schalter, Steckverbinder und Drähten besteht, kann fast jeder Modelleisenbahner überprüfen und gegebenenfalls auch reparieren. Bei den Digitalsystemen bezweifeln wir das doch ganz stark. Da ich selbst berufsmäßig aus der Elektronik komme und sehr häufig Fehler in Bussystemen suchen muss, weiß ich wovon ich spreche! Über die Finanzen reden wir an dieser Stelle einmal gar nicht. Wir bauen lieber eine Anlage mehr. Sicher kann man mit Hilfe von Digitalsteuerungen bestimmte Abläufe vereinfachen, aber ein selbstgeregelter Zug mit Hilfe eines selbst gedrehten Trafo ist eben etwas anderes. Natürlich bedeutet das für uns als Club immer einen recht großen Aufwand bei der Bedienung der Anlagen. Mit zwei Leuten kommen wir nicht aus. Ich wollte hier an dieser Stelle aber keine Lanze für die alte Analogtechnik brechen, sondern einfach einmal unseren Standpunkt darlegen.

Zwischenzeitlich hatten wir noch eine Anfrage, mit einem Teil der „Oberlandbahn“ zum Tag der offenen Tür nach Sebnitz zu kommen. Deshalb war es notwendig, noch eine kleine Kehrschleife zu bauen. Diese ist inzwischen fertig und damit haben wir jetzt die vierte Aufbauvariante der Oberlandbahn. Zwei Varianten in voller Anlagenlänge (gerade und abgewinkelt) und zwei Kurzvarianten (Bahnhof Ziegenrück mit anschließenden Brücken und neu: die Ziemestalbrücke). Die Fahrt zur Firma Tillig hat sich zwar zerschlagen, aber wir haben nun die Möglichkeit, das Highlight der Anlage separat zu betreiben. Diese Variante ist schnell aufgebaut und kann von zwei Modellbahnern betreut werden.

An der Schüleranlage ist der Gleisbau inzwischen weit fortgeschritten. Die Elektrik im Schattenbahnhof auf der unteren Ebene ist fertig und die ersten Testfahrten sind zur Zufriedenheit ausgefallen. Da wir bei dieser Anlage die „gleitende Projektierung“ angewendet haben, also der Gleisplan eher Stück für Stück und durch Ausprobieren entstanden ist, sind wir überrascht, wie wenig Platz für die Landschaftsgestaltung übrig ist. Da werden bestimmt einige geplante Elemente nach dem Motto -weniger ist mehr- wegfallen. Zuletzt haben wir von den Schülern probeweise einmal ein paar kleine Gebäude bauen lassen, um die Fertigkeiten zu sehen. Da waren wir dann doch freudig überrascht, dass die Ausführung sehr sauber und ordentlich erfolgte. Ein wenig Übung noch und dann können die Jungs an den Bau der Gebäude für die Anlage gehen. Überhaupt werden wir nach dem Abschluss der Gleisbauarbeiten mehr Arbeit für die Jugendgruppe haben, denn beim Bau der Landschaft sollen sie auf jeden Fall mehr selber arbeiten können. Wir glauben, sie freuen sich schon drauf.







Ein weiteres Projekt ist eine neue Z-Anlage. Nach dem großen Erfolg der
Vier-Jahreszeiten-Anlage hat sich Susi vorgenommen, eine Anlage zu bauen, die an einer der deutschen Küsten angesiedelt ist. Da sind wir schon sehr gespannt auf die sicher wieder sehr schöne Landschaftsgestaltung. Ein wenig Probleme hatten wir mit der Materialbeschaffung, aber inzwischen ist alles für die Gleisverlegung vorhanden und nachdem Mario den Rahmen gebaut hat, ist der Startschuss für den Baubeginn gefallen. (Bilder gibt’s da noch nicht)

Inzwischen hat sich noch etwas ereignet, was ich hier unbedingt noch schreiben muss. Wir haben von unserem Vermieter, der DB AG die Kündigung unserer Clubräume erhalten. Jetzt haben wir noch ein halbes Jahr Zeit, uns etwas Neues zu suchen. Leider ist damit die Zeit der Ruhe vorbei. Fast 13 Jahre konnten wir unsere Clubräume zu insgesamt recht günstigen Konditionen nutzen. Das die DB sich von unrentablen Objekten trennen wird, war uns schon seit einiger Zeit klar, aber wir haben immer gehofft, dass es uns nicht treffen wird. Nun ist es doch passiert. Wir werden trotzdem nicht den Kopf in den Sand stecken und versuchen, weiter an unseren Projekten zu arbeiten. Wenn jemand in unserem Umfeld eine Idee hat, wo wir günstig unterkommen können, immer her damit! Wir freuen uns über jeden Hinweis, sind aber auch selbst schon intensiv beim Suchen. Wir melden uns wieder hier an dieser Stelle, versprochen!
K. R.

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 02.07.2011, 19.26 | (0/0) Kommentare | PL

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ihre Nachricht an den Club:

Captcha Abfrage



Jörg
Hallo Modellbahner,

2016 waren wir zusammen in Döbeln zur Modellbahnausstellung.
Mit einem Kollegen von Euch hab ich mich nett unterhalten.
Könnte dieser mich mal kontaktieren?
Er ist auf swm zweiten Foto von der Jahresversammlung 2016 ganz rechts mit Brille zu sehen.
Meine Telefonnummer hat er. Ich Seine leider nicht.
Grüße aus Döbeln :D
10.4.2017-14:45
Peter Simon
Hallo Freunde, es war wieder klasse bei Euch. Danke für die Ausstellung ein Münchberger MEC01ler
30.10.2016-16:50
Oliver Pücher
Hallo! Ich bin morgen wieder einmal in Neustadt, wann kann man bei Ihnen denn mal vorbeikommen, oder geht das nur an öffentlichen Fahrtagen?, bin so ein bis dreimal im Jahr in Neustadt/Pößneck. Danke und grüße
Oliver Pücher
Themagicfriend@web.de :) :ok:
6.4.2015-12:38
TT
Eure Ausstellung war der HAMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :) :) :) :)
7.11.2014-15:20
TT
Das mit den Diorama-Teilen ist eine coole Sache ! :) ;) :cool: :ok:
17.9.2014-20:20
TT
Eure Ausstellungen sind der Hammer !!! Macht weiter so !!! Ihr seid einfach nur spitze !!! :ok:
10.4.2014-16:46
TT
:) :) :) :)
31.1.2014-17:01
H0
Eure Ausstellungen sind immer :ok: vom feinsten :ok: :cool: :ok:
31.1.2014-16:59
Hello
Klasse Arbeit die Ziehmestalbrücke !!!

Baut doch noch ein TRANSRAPID durchs Orlatal... ;)

Viel Erfolg in der Shedhalle... :ok:
4.10.2010-11:33
INGE
Bezgl. d. Bau's der Haltestelle 'Schweinitz' - hat sich da schon eine Initiative gegründet ??
25.11.2009-19:40