Modellbahnclub Orlabahn e.V.

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

Statistik
Einträge ges.: 124
ø pro Tag: 0
Online seit dem: 31.12.2008
in Tagen: 5624

Ausgewählter Beitrag

Die Anlage ?Pößneck oberer Bahnhof?


Nenngröße N, - Maßstab 1:160

Das Modell hat den Bahnhofsbereich des oberen Bahnhofs von Pößneck, Kursbuchstrecke 555 Gera Hbf-Saalfeld (Saale), zum Vorbild. In seiner Längenausdehnung umfasst es den Streckenbereich im Osten von der Brücke ?Straße des Friedens?(Km 122,0) bis zur Brücke über den ?Grenzweg? (Km 123,4). Die reale Länge dieses Abschnitts würde im Maßstab 1:160 ca. 9,6m Anlagenlänge bedeuten. Im Modell ist die Länge um ein Drittel gestaucht, so dass die Anlage nur 6,4m lang ist. Hinter der Kulisse befindet sich der so genannte Schattenbahnhof, in dem die Züge abgestellt werden und wenden können. Die Anlage besteht aus 5 Rahmen (1,60x0,80 und 1,25x0,80).



















Auf Grund der Verkürzung des realen Maßstabes mussten auch einige Gebäude verkleinert gebaut sowie auf einzelne Nebengebäude (Garagen, Schuppen) verzichtet werden und es gibt einzelne Verschiebungen zum realen Grundriss. Die Gebäude sind in Kartonbauweise entstanden und mit Temperafarben bemalt, ebenso bestimmte Bahnhofs- und Geländeanlagen, was wenig Zeit und Geld kostet. Bewusst wurde auf bestimmte Details verzichtet, wie z.B. das Ausschneiden der Fenster und ihre Verglasung, das Anbringen von Dachrinnen, die Gestaltung von Treppen, die Installation funktionierender und modellgerechter Beleuchtung u.ä. Diese Modelle können jederzeit durch detailliertere ersetzt werden. Wert wurde darauf gelegt, dass die Proportionen stimmen und der Betrachter erkennt, worum es sich handelt.

Auf der Anlage sind die Gleisanlagen und Signale weitestgehend so gebaut bzw. installiert, wie sie von 1946 bis in die Gegenwart bestehen. Verzichtet wurde auf die Installation von Rangiersignalen. Für zwei einfache Kreuzungsweichen im Gleis 2 wurden davon abweichend nur einfache Kreuzungen eingebaut, da es diese Modelle nicht gibt und sie für den Modellbetrieb auch keine große Bedeutung haben. Die Weichenwinkel betragen 15°, bzw.10°. Beim Vorbild sind das jedoch nur 6,25°.

Der Bahnhof hatte in den zurückliegenden Jahrzehnten bis 1995, im Gegensatz zu heute, sehr vielfältige Aufgaben im Güterverkehr und damit zusammenhängend einen sehr abwechslungsreichen Fahrbetrieb. Es wird versucht, im Modell diese Situation so gut wie möglich nach zu empfinden, so das die Zeitepoche nicht auf ein bestimmtes Jahr oder Jahrzehnt festgelegt ist, sondern sehr fließend hauptsächlich die Jahre von etwa 1950 bis 1990, aber auch bis in die Gegenwart umfasst. Damit ist es möglich, die Vielfalt des Betriebes des Dampflokeinsatzes mit seinen zahlreichen Baureihen, der ja in Pößneck im Plandienst 1982 mit den Baureihen 01 und 44 zu Ende ging, und den Diesellokbetrieb gleichzeitig darzustellen, was in der Praxis so nicht stattgefunden hat, da einige Lokbaureihen schon in den 60er und 70er Jahren ausgemustert wurden und andere erst viel später kamen. Es wird also durchaus passieren, dass z.B. ein Personenzug mit Abteilwagen und Lok-Baureihe 38, wie er schon 1925 gefahren sein könnte, sich mit dem modernen Triebwagen der Baureihe 642 aus dem Jahr 2006 im Bahnhof begegnet.

Es wird versucht, die Zuggarnituren, soweit das mit den vorhandenen Modellen möglich ist, so zu bilden, wie sie in etwa durch Pößneck gefahren sind. Natürlich sind auch dabei große Kompromisse notwendig, denn nicht von allen Lokomotiv-Baureihen (z.B. BR 22, 23.10, 41, 58.30, 106 u.a.) und Waggontypen stehen Modelle zur Verfügung, oder sind in der erforderlichen Anzahl vorhanden. Deshalb sind auch die Zuglängen nicht immer real. Jeder Eilzug hatte z.B. in den 1980-er Jahren eine Länge von mindestens 10-13 vierachsigen Waggons, wobei auch in Wirklichkeit die letzten noch auf der Brücke Raniser Str. und nicht am Bahnsteig standen.

Wir hoffen, Sie haben für diese Herangehensweise Verständnis, denn wir möchten zeigen, was in den letzten Jahrzehnten alles los war und nicht nur zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt. Das gleiche trifft auch auf einige Gebäude und Anlagen zu, die es heute nicht mehr gibt, oder die es früher noch nicht gab. Außerdem betrachten wir die Anlage auch mit als ein Stück Heimatgeschichte. Darüber hinaus sind wir der Auffassung, das Vorführen und Betrachten der Anlage sollte abwechslungsreich sein und muss auch Spaß machen.

Folgende Zuggarnituren können eingesetzt werden:    
(In Klammern stehen jeweils die realen Einsatzjahre.)


  • Personenzug mit 2-, 3- und 4-achsigen Abteilwagen (1912-1965)
  • Personenzug mit 2-achsigen Plattformwagen (1927-1960)
  • Eilzug, bzw. D-Zug (1928-1965)
  • 4-teiliger Doppelstockzug (1952-1985)
  • Personenzug mit 2- und 3-achsigen Rekowagen (1957-1985)
  • Personenzug (Eilzug) mit 4-achsigen Rekowagen (1964-1993)
  • Eilzug smaragdgrün/creme (1981-1993)
  • Triebwagen 642 (2001- ...)

Die Steuerung der Züge erfolgt manuell von einem Stellpult mit 3 Trafos. Der Wirkungsbereich der Trafos umfasst jeweils den rechten und linken Bereich des Schattenbahnhofs und gemeinsam, in Entweder-Oder-Schaltung, den gesamten Bahnhofsbereich, sowie die Möglichkeit, unabhängig von den Streckenfahrten, mit Trafo 3 Rangierfahrten im Bahnhofsbereich durchzuführen. Die Bedienung kann von 1-3 Personen erfolgen. Es ist keinerlei Elektronik oder Automatik eingebaut, lediglich das Zurückstellen der Signale auf Halt erfolgt über Schaltschienen vom ausfahrenden Zug. Jeder Rahmen ist einzeln verkabelt und mit dem Schaltpult verbunden. Verbaut wurden ca. 60m Flexgleis sowie 23 Weichen, 7 doppelte Kreuzungsweichen und 2 Kreuzungen von Roco. Die Weichen werden Unterflur mit Antrieben der Firma Hoffmann gestellt. Die Signale sind von der Firma Viessmann. Weiterhin wurden 20 Entkuppler installiert, um das Rangieren besser zu ermöglichen.

Die Anlage ist Gemeinschaftseigentum des Modellbahn-Club ?Orlabahn? e.V. Pößneck.
Das eingesetzte rollende Material ist privat. Mit dem Bau wurde Anfang des Jahres 2004 begonnen. Die betriebsmäßige Erprobung erfolgte im Mai 2005. Dem schloss sich die weitere geländemäßige Gestaltung an. Die Anlage wurde vom 28.-31.Oktober 2006 erstmalig der Öffentlichkeit in Pößneck vorgestellt.

Weitere Ausstellungen:

  • 2.-10. Dez. 2006 beim MBC ?Elstertal? in Gera.
  • 27. Okt.- 4. Nov. 2007 beim MEC Jena
  • 31. Okt.- 2. Nov. 2008 Shedhalle Pößneck in Verbund mit Anlage "Krölpa-Ranis"
  • 28. Nov.- 20. Dez. 2009 im Stadtmuseum Neustadt/Orla an den 4 Adventssonntagen
  • 6. Feb. - 7. Feb. 2010 beim MEC "Saalebahn" in Saalfeld
  • 18. Feb. - 20. Feb. 2011 beim MEC "Theodor Kunz" Pirna in der Messe Dresden
  • Oktober 2012 in Pößneck
  • Januar 2014 in Löbau

©Fritz Kleine

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 01.01.2009, 19.38

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ihre Nachricht an den Club:

Captcha Abfrage



Richter, Heidru
Hallo,
ich habe einige Eisenbahn- und Modellbahnbücher, die ich gern weitergeben würde. Die Auflistung der Bücher habe ich per eMail an Herrn Reku geschickt. Bitte schicken Sie mir eine Nachricht, ob Interesse besteht.
30.10.2022-20:25
Leuther, Matthi
Hallo
Falls Sie Interesse an einer Spur0 Anlage haben ( Größe 4m x 0,8 m) teilbar würde ich mich über eine Nachricht freuen.
6.4.2020-11:50
Jörg
Hallo Modellbahner,

2016 waren wir zusammen in Döbeln zur Modellbahnausstellung.
Mit einem Kollegen von Euch hab ich mich nett unterhalten.
Könnte dieser mich mal kontaktieren?
Er ist auf swm zweiten Foto von der Jahresversammlung 2016 ganz rechts mit Brille zu sehen.
Meine Telefonnummer hat er. Ich Seine leider nicht.
Grüße aus Döbeln :D
10.4.2017-14:45
Peter Simon
Hallo Freunde, es war wieder klasse bei Euch. Danke für die Ausstellung ein Münchberger MEC01ler
30.10.2016-16:50
Oliver Pücher
Hallo! Ich bin morgen wieder einmal in Neustadt, wann kann man bei Ihnen denn mal vorbeikommen, oder geht das nur an öffentlichen Fahrtagen?, bin so ein bis dreimal im Jahr in Neustadt/Pößneck. Danke und grüße
Oliver Pücher
Themagicfriend@web.de :) :ok:
6.4.2015-12:38
TT
Eure Ausstellung war der HAMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :) :) :) :)
7.11.2014-15:20
TT
Das mit den Diorama-Teilen ist eine coole Sache ! :) ;) :cool: :ok:
17.9.2014-20:20
TT
Eure Ausstellungen sind der Hammer !!! Macht weiter so !!! Ihr seid einfach nur spitze !!! :ok:
10.4.2014-16:46
TT
:) :) :) :)
31.1.2014-17:01
H0
Eure Ausstellungen sind immer :ok: vom feinsten :ok: :cool: :ok:
31.1.2014-16:59