Modellbahnclub Orlabahn e.V.

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

Statistik
Einträge ges.: 124
ø pro Tag: 0
Online seit dem: 31.12.2008
in Tagen: 5624

Ausgewählter Beitrag

Die Anlage ?Orlabahn?


Nenngröße H0, -Maßstab 1:87

Anfang der 1990er Jahre beschloss unser Club, mit dem Übergang von einer Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Modellbahn Vereins (DMV) zu einem eigenständigen Club als eingetragener Verein sich den Vereinsnamen: Modellbahnclub ?Orlabahn? e.V. Pößneck zu geben. Das war für uns Ausgangspunkt, diese Strecke (heute Kursbuchstrecke 559) im Modell nachzubauen.


Hier zeigen wir das neue Video, aufgenommen auf der Gesamtstrecke der Modellbahnanlage zur Modellbahnausstellung 2014 in Pößneck.



Das Video wurde mit einer in die Zuglok eingebauten Kamera aufgenommen und per Funk an den Empfänger gesendet. Daraus ergeben sich auch die vorhandenen Störungen. Beim nächsten Versuch werden wir die Aufnahme auf eine Speicherkarte aufnehmen, damit weniger Störungen auftreten.









Die Anlage entstand in Rahmenbauweise. Die Rahmengröße beträgt 1,60x0,80m und 0,80x0,80m. Es wurde die gesamte Strecke von Orlamünde, abzweigend von der Saalebahn, bis Pößneck unt. Bf. nachgestaltet, wobei in der Längenausdehnung natürlich große Kompromisse eingegangen werden mussten.

So entstand der Bf. Orlamünde in einer Länge von 4,80m mit einem dazugehörigen Schattenbahnhof, der einen von der Orlabahn unabhängigen Betrieb auf der Saalebahn zulässt. Im Schattenbahnhof können drei Züge in jeder Fahrrichtung und vier weitere in zwei Wendeschleifen abgestellt werden. Der Fahrbetrieb von der Saalebahn übergehend zur Orlabahn und umgekehrt ist problemlos möglich.

Nachgebildet wurden im Streckenverlauf der Orlabahn, abzweigend von Orlamünde, die Saalebrücke und die Flutbrücke, der Bahnübergang und der Haltepunkt Freienorla. Ihm folgt ein typisches Stück Streckenverlauf entlang der Orla bis zur Schimmersburg. Dann schließt sich der Haltepunkt Langenorla-West an mit seinem Anschluss Holz-Großhandel. Ihm folgt sofort der Bahnhof Langenorla-Ost und nach einem Rahmen für den Streckenverlauf bei der Ortschaft Schweinitz die Einfahrt in den Ortsteil Köstitz von Pößneck mit Bahnübergang am Posten 1 und damit in den Unteren Bahnhof von Pößneck. Seine Länge beträgt 4,8m.

Die Anlage hat in gestreckter Form eine Länge von rund 20m. Sie kann in verschiedenen Varianten abgewinkelt und somit kleineren Räumlichkeiten angepasst werden. Dazu sind Sonderteile vorhanden, bzw. werden bei Notwendigkeit gebaut. Die Abmessungen der einzelnen Haltepunkte und Streckenabschnitte geht noch auf die Größe der zum Baubeginn zur Verfügung stehenden Arbeitsräume des Clubs zurück.

Die Gebäudemodelle entstanden aus Sperrholz nach Fotos oder Gebäudezeichnungen, oder aus Bausätzen, die dem Vorbild ähnlich sind.

Bedienungsstellen sind der Bahnhof Orlamünde mit zwei Personen, der Bahnhof Langenorla-Ost und Pößneck unt. Bf. mit jeweils eigenständigen Stellpulten. Orlamünde wird handgeregelt mit je einem Trafo für Innen- und Außenkreis der zweigleisigen Saalebahn und abschaltbaren Gleisabschnitten sowie Entweder/Oder-Schaltern bei Übergängen von einem zum anderen Trafobereich innerhalb des Bahnhofes. Der Wirkungsbereich auf der Orlabahn reicht bis Hp. Freienorla.

Der Bahnhof Pößneck wird mit einer elektronischen Fahrstraßenschaltung bedient. Sein Wirkungsbereich geht bis zum Einfahrsignal.

Die gesamte Strecke wird geregelt vom Stellpunkt Langenorla-Ost, wobei eine gute Verständigung zwischen den Bedienplätzen erforderlich ist, um einen reibungslosen Betrieb zu ermöglichen. Diese erfolgt durch optische Anzeige in Form einer elektronischen Zugmeldeanlage, die wir an verschiedenen Anlagen unseres Clubs nutzen können.

Die Gleisplanung entspricht den früheren Jahren der Orlabahn, um interessante Rangierarbeiten durchführen zu können, die so in den letzten Jahrzehnten nicht mehr stattgefunden haben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist im gesamten Streckenverlauf der realen Orlabahn keine einzige Weiche mehr vorhanden.

Im Fahrbetrieb ist bei uns die Zugdichte wesentlich größer als früher beim Vorbild. Dieser Kompromiss ist im Interesse einer interessanten Vorführung notwendig. Die eingesetzten Zuggarnituren verkörpern auch verschiedene Zeitepochen von etwa Mitte des letzten Jahrhunderts bis in die Gegenwart, um die Vielfalt der Züge und Lokomotiven in den vergangenen Jahren zu verdeutlichen.

An verschiedenen Stellen der Anlage sind kleine Funktionsmodelle (Wasserkran, Bekohlung in Pößneck unt. Bf. u.a.) installiert.

Die Anlage war 1994 erstmalig im Rohbau auf einer Ausstellung in Triptis anlässlich der Festlichkeiten ?100 Jahre Oberlandbahn/ 666Jahre Triptis? zu sehen.

Höhepunkt war im April 1997 die Teilnahme unseres Clubs mit dieser Anlage an der Intermodellbaumesse in Dortmund.

Weitere Ausstellungen mit dieser Anlage folgten:

  • 1997 in Pößneck
  • 1998 in Pößneck
  • 1999 in Kahla
  • 2000 in Pößneck
  • 2001 in Triptis und Pößneck
  • 2002 in Pößneck
  • 2006 in Pößneck
  • 2008 in Pößneck
  • 2009 in Gera
  • 2014 in Pößneck


In den Jahren 2005-2006 erfolgte ein genereller Neubau des Abschnittes Pößneck, unterer Bahnhof-?Köstitz-?Schweinitz. Der Streckenabschnitt wurde verlängert, die Gleisbögen erweitert. 2008 wurde die Anlage um einen neuen Rahmen ?Sportplatz Kleindembach? erweitert. Der Bahnhof Orlamünde einschließlich dem Schattenbahnhof entstand in den Jahren 2010 bis 2014 komplett neu. Der noch fehlende Abschnitt von Langenorla bis Freienorla wird in den nächsten Jahren ebenfalls einer Rekonstruktion unterzogen.

Die Anlage ist Gemeinschaftseigentum des Clubs, das eingesetzte rollende Material weitestgehend privat.

Video:


Dieses Video entstand etwa im Jahr 1998 im Gegensatz zum obigen Video noch auf dem alten, inzwischen abgerissenen Anlagenteil. Die Kamera befand sich auch damals im fahrenden Zug.

Fotos:

aOrlabahn1.jpg

aOrlabahn2.jpg

aOrlabahn3.jpg

aOrlabahn4.jpg

aOrlabahn5.jpg

aOrlabahn6.jpg


Modellbahn-Club ?Orlabahn? e.V. Pößneck

Modellbahnclub Orlabahn e.V. 01.01.2009, 19.46

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

MEC "Orlabahn" e.V. Pößneck

2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ihre Nachricht an den Club:

Captcha Abfrage



Richter, Heidru
Hallo,
ich habe einige Eisenbahn- und Modellbahnbücher, die ich gern weitergeben würde. Die Auflistung der Bücher habe ich per eMail an Herrn Reku geschickt. Bitte schicken Sie mir eine Nachricht, ob Interesse besteht.
30.10.2022-20:25
Leuther, Matthi
Hallo
Falls Sie Interesse an einer Spur0 Anlage haben ( Größe 4m x 0,8 m) teilbar würde ich mich über eine Nachricht freuen.
6.4.2020-11:50
Jörg
Hallo Modellbahner,

2016 waren wir zusammen in Döbeln zur Modellbahnausstellung.
Mit einem Kollegen von Euch hab ich mich nett unterhalten.
Könnte dieser mich mal kontaktieren?
Er ist auf swm zweiten Foto von der Jahresversammlung 2016 ganz rechts mit Brille zu sehen.
Meine Telefonnummer hat er. Ich Seine leider nicht.
Grüße aus Döbeln :D
10.4.2017-14:45
Peter Simon
Hallo Freunde, es war wieder klasse bei Euch. Danke für die Ausstellung ein Münchberger MEC01ler
30.10.2016-16:50
Oliver Pücher
Hallo! Ich bin morgen wieder einmal in Neustadt, wann kann man bei Ihnen denn mal vorbeikommen, oder geht das nur an öffentlichen Fahrtagen?, bin so ein bis dreimal im Jahr in Neustadt/Pößneck. Danke und grüße
Oliver Pücher
Themagicfriend@web.de :) :ok:
6.4.2015-12:38
TT
Eure Ausstellung war der HAMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :) :) :) :)
7.11.2014-15:20
TT
Das mit den Diorama-Teilen ist eine coole Sache ! :) ;) :cool: :ok:
17.9.2014-20:20
TT
Eure Ausstellungen sind der Hammer !!! Macht weiter so !!! Ihr seid einfach nur spitze !!! :ok:
10.4.2014-16:46
TT
:) :) :) :)
31.1.2014-17:01
H0
Eure Ausstellungen sind immer :ok: vom feinsten :ok: :cool: :ok:
31.1.2014-16:59